Zum Hauptinhalt springen

MISSION Südafrika/KwaSizabantu

Die in den 70er Jahren errichtete Stahlkonstruktion wurde durch einen Brand Mitte Juli 2008 großteils zerstört und musste schnellstmöglich wieder aufgebaut werden. Aus Bauzeitgründen sowie auch aus Kostengründen hat man sich für eine Ausführung in Holzbauweise (BSH) entschieden. Das gesamte Material wurde mittels LKW (10 Stk. 40-Fuss-Container sowie 5 Sondertransporte mit einer Länge von 33 m) vom Pielachtal nach Antwerpen und anschliessend per Schiff nach Durban transportiert.