Zum Hauptinhalt springen

Landhaus Eder

Ursprünglich als landwirtschaftliches Wohn-und Nutzgebäude betrieben, muss der südseitige Stalltrakt aus statischen Gründen gänzlich abgebrochen werden und wird durch einen nicht unterkellerten Wohntrakt in Vollholzbauweise ersetzt. Einer ökologischen Bauweise folgend werden die Außenwandkonstruktion aus unverleimten, kammergetrockneten Vollholz von 30cm Stärke mit außenliegender Holzfaserdämmung errichtet. Die Sichtoberfläche aus Tannenholz ergänzt stimmig das gestalterische Gesamtkonzept.