Zum Hauptinhalt springen

Passivhaus - Eisenstraße

Das auf dem Areal der Landesausstellung 2015 errichtete Musterhaus einer engagierten Handwerkergruppe aus dem Mostviertel soll eine Verbindung regionstypischer Architektur mit neuen Bauformen herstellen. In der Hülle, konstruiert als Holzrahmen-Konstruktion, verbirgt sich ein zeitgemäßer Bau mit barrierefreier Zugangsrampe, verschiebbarem Sonnenschutz, einem großzügigen Terrassenbereich und einer Wohnfläche von rund 150 Quadratmetern. Das Passivhaus Eisenstraße ist fast ausschließlich mit ökologischen Baustoffen errichtet, Holz spielt dabei eine tragende Rolle. Die Ausführungsqualität des Baus spricht für das Konzept des Zusammenschlusses verschiedener Handwerksfirmen rund um einen Holzbaubetrieb