Skip to main content

Wohnhaus ‚Hofstatt‘

Ein rund 300 Jahre altes Forsthaus (= erhaltenswertes Gebäude im Grünland) wurde umfassend saniert und an der Westseite, an der einst ein kleiner Schuppen lehnte, um einen quaderförmigen Zubau erweitert. Die zweigeschossige Konstruktion aus Brettsperrholz mit einer samtig-dunklen Fassade aus geflammten, gekohlten Lärchenbrettern öffnet sich mit großen Verglasungen ins Freie. Alt und Neu in bewusst unterschiedlicher, aber friedlicher Koexistenz.