Skip to main content

Haus Nebraska

Die Lage des Grundstücks forderte die Architektur zu einer sehr speziellen Lösung heraus: „Ein Haus am Dorfrand, am Acker, soll, von weiter weg gesehen, mit der Umgebung verschmelzen. Von der Nähe betrachtet hat das Gebäude eine starke Präsenz, um die Identifikation der Bewohner mit ihrem Haus herzustellen“. Um diese Kombination aus visueller Zurückhaltung und Präsenz zu erreichen, wurde Holz als wichtigstes Baumaterial gewählt. Die Fassade aus zweifärbigen, horizontal gelegten Lärchenholzbrettern, lässt das Haus mit der Umgebung verschmelzen